Allgemeine Geschäftsbedingungen

Vermietbedingungen (AGB´s)

Vermietungen Wiese Renate, Bretagnestr. 10, 59964 Medebach

Der Gastaufnahmevertrag ist abgeschlossen, sobald die Ferienobjekte beim Vermieter zugesagt und bereitgestellt sind, bei einer automatischen Onlinebuchung bedarf es einer nochmaligen Bestätigung des Vermieters. Grundlage sind unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen:

Der Abschluss des Gastaufnahmevertrages verpflichtet die Vertragspartner zur Erfüllung des Vertrages, gleichgültig auf welche Dauer er abgeschlossen ist.

§1. Buchungsbestätigung
Nach Abschluss des Gastaufnahmvertrages erhält der Mieter vom Vermieter i.d.R. eine schriftliche Bestätigung. Ist darin eine Anzahlung vereinbart, so ist diese innerhalb einer Woche nach Erhalt der Bestätigung (mit Vermerk des Objektes) auf das genannte Bankkonto zu überweisen. Sofern der Mietbetrag nicht rechtzeitig einbezahlt wird, ist der Vermieter berechtigt den Mietvertrag fristlos zu kündigen.

§2. Nichtraucherdomizil
Rauchen ist in den Ferienwohnungen und -häusern ist nicht gestattet. Die Ferienobjekte sind allesamt Nichtraucher Unterkünfte. Bitte keine Zigarettenabfälle auf Rasen, Kies, Terrasse, Parkplatz, Bürgersteig und Straße zurücklassen.

§3. Übergabe Schlüssel
Der Wohnungsschlüssel wird nach gesonderter Absprache durch den Vermieter übergeben. Bei Verlust des Schlüssels fallen Kosten in Höhe von mindestens 50 Euro an.

Der Mieter ist verpflichtet, dem Vermieter die Wohnungsschlüssel nach Beendigung des Mietverhältnisses zurück zu geben. Der Mieter, der den Schlüssel nicht zurück gibt haftet für die Folgen. ( §§ 546, 546 a BGB).

§4. Internet / W-LAN
Bei Nutzung des Internets / W-LAN akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen welche in der Infomappe des jeweiligen Objektes ausliegen.

§5. Gebuchte Personenzahl
Die Ferienwohnungen / -Häuser oder Zimmer dürfen nur mit der in der Buchungsbestätigung genannten Personenanzahl belegt werden. Bei Überschreitung behalten wir uns die Kündigung und Nachberechnung der überzähligen Personen vor.

§6. Reinigung / Verantwortlichkeit

Der Mieter ist vertraglich verpflichtet das Mietobjekt während der Mietdauer sauber zu halten und am Ende der Mietperiode in aufgeräumtem und besenreinem Zustand zu übergeben. Dazu gehört auch:

  • die Abfallentsorgung
  • das Abziehen der Betten und Handtücher in den Flur legen
  • den Abwasch und das Geschirr aufräumen
  • den Kühlschrank entleeren und ausstellen und die Tür offen lassen (außer im Sommer)
  • Fenster und Türen schließen

Wurde nach Ermessen des Vermittlers dieses nicht gemacht, wird der Vermieter dieses auf Kosten des Mieters nachträglich durchführen lassen. 

Der Mieter ist während der Mietperiode für das Mietobjekt und dessen gesamten Inventars verantwortlich. Seitens des Vermieters ist keine Versicherung abgeschlossen, die dem Mieter oder dessen Habe während der Mietperiode Versicherungsschutz gewährt. 

§7. Grillen
Grillen im Garten ist erwünscht – jedoch nicht auf den Balkonen oder Terrassen. Der Grill ist danach zu säubern und die Asche ist im Zinkeimer zu entsorgen. Nicht in den Mülltonnen (erhöhte Brandgefahr)!

§9. Abreise
Am Abreisetag wird der Mieter das Mietobjekt dem Vermieter bis spätestens 10.00 Uhr (Ferienhäuser), 11.00 Uhr (Ferienwohnung Winterberg) geräumt und im besenreinen Zustand übergeben.

Sollte die Abreisezeit nicht eingehalten werden, kann eine Gebühr von 10 Euro pro angefangener halben Stunde angefordert werden.

§9. Stornierung und Aufenthaltsabbruch

Der Mieter kann natürlich alle Mietverträge gegen eine angemessene Rückerstattung stornieren. Die Höhe der Rückerstattung hängt davon ab, wie lange Zeit vor der Anreise der Mietvertrag storniert wird.

Es gelten folgende Stornobedingungen:

   Storno erfolgt bis 90 Tage vor der Anreise - 10 % des des gesamten Mietpreises, mindestens EUR 50.
   Storno erfolgt bis 60 Tage vor der Anreise - 30 % des des gesamten Mietpreises, mindestens EUR 50.
   Storno erfolgt bis 30 Tage vor der Anreise - 60 % des des gesamten Mietpreises, mindestens EUR 50.
   Storno erfolgt bis 15 Tage vor der Anreise - 80 % des des gesamten Mietpreises, mindestens EUR 50.
   Bei Nichtanreise: 100 % des vereinbarten Mietpreises

Übertragung des Mietverhältnisses
Es ist dem Mieter gestattet, das Mietverhältnis gegen eine Bearbeitungsgebühr von EUR 70 einem anderen Mieter zu übertragen. Die Mitteilung hierüber muss in diesem Fall schriftlich durch beide beteiligte Parteien eingereicht und bestätigt werden.

Eine Stornierung des Mietvertrags können Sie an die E-Mail wiese.medebach@googlemail.com schicken. Teilen Sie uns bitte Ihre Buchungsnummer mit, sowie den Grund für die Stornierung mit.
Die Fälligkeit der Stornogebühr ist unverzüglich und unaufgefordert nach erfolgter Stornierung auf das in der Buchungsbestätigung genannte Bankkonto zu überwiesen.
Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reisekostenrücktritts-Versicherung innerhalb der ersten Woche nach Buchung abzuschließen.

§10. Besondere Hinweise
Die Vertragsleistung des Vermieters ergibt sich aus den Angaben in Prospekten, unserer Internetseite sowie Planskizzen. Geringe Abweichungen, auch durch saisonale Gegebenheiten sind möglich.

Die Vertragsleistungen des Gastes bestehen in der sorgfältigen und schonenden Benutzung der Mietobjekte im Mietzeitraum und in der kompletten Bezahlung der anfallenden Kosten. Der Vermieter kann dem Gast eine adäquate Ersatzunterkunft zur Verfügung stellen. Anfallende Mehraufwendungen für das Ersatzquartier gehen zu Lasten des Vermieters. Für im Mietzeitraum entstandene Schäden an Wohnung, Haus und Inventar haftet der Gast, auch durch Verursachung Dritter. Diese Schäden sind unverzüglich zu melden.

§11. Das Mitbringen von Tieren ist nach Anfrage möglich
Haustiere: Hunde (kleine bestimmte Rassen- bis 50 cm Rückenhöhe-) können nur nach vorheriger schriftlicher Zusage mitgenommen werden! Hunde (große Rassen) werden nicht aufgenommen. Dabei ist darauf zu achten, dass Hunde nur an der Leine auf dem Grundstück geführt werden dürfen und Kot bei Abreise vom Grundstück komplett entfernt ist. Das Benutzen von Sofas, Sesseln, Stühlen und Betten für Tiere jeglicher Art ist nicht gestattet. Darunter fallen auch zum Inventar gehörende Wolldecken und Kissen. Eine zusätzliche Reinigungspauschale von mind. 50 Euro werden bei Nichteinhalten erhoben und nachgefordert. Der Mieter haftet für alle durch die Tierhaltung entstehenden Schäden. Wir empfehlen den Abschluss einer Tierhaftpflichtversicherung. Es wird eine Gebühr für mitgebrachte Haustiere berechnet.

§12. Skiausrüstung, Fahrräder und Bikes
Für Bikes ist die Garage vorgesehen (Brunartstr. und Fichtenweg). Diese können sie von außen betreten - bitte nicht durch den Hausflur. Im Buschweg und in der Schneilstr. steht ein separater Außenbereich zur Verfügung. Bitte keine Bekleidung, Handtücher od. ähnliches über die Balkongeländer zum Trocknen legen. Die Skiausrüstung kann ihn denen im Keller bezeichneten Räumen untergebraucht werden, bitte nicht im Hausflur und im Wohnraum.

§13. Saunanutzung soweit vorhanden
Die Benutzung der Saunakabinen ist nur mit einem ausreichend großen Liegetuch gestattet. Jede Verunreinigung der Bänke durch Schweiß sowie Honig, Salz oder andere Einreibemittel ist zu vermeiden. Die Handtücher sind beim Verlassen der Saunakabinen mitzunehmen. Aus Gründen des Brandschutzes dürfen auf den Saunaofen, den aufliegenden Steinen sowie auf den Absperrungen und Verkleidungen des Saunaofens zu keiner Zeit Gegenstände jeglicher Art abgelegt werden. Jedes Trocknen von Handtüchern oder Wäsche im Saunaraum ist untersagt. Bei Benutzung der Saunakabinen hat der Gast zu beachten, dass die hohen Temperaturen (bis zu 40 °C auf Fußbodenhöhe und bis zu 100 °C in Deckenhöhe) für diesen Raum charakteristisch und für seine Wirkungsweise unerlässlich sind. Eine Berührung des Ofens ist ebenso zu unterlassen wie das Hantieren an Thermostaten, Thermometern und anderen Einrichtungen der Saunakabine.

§14. Kaution
Es wird bei Anreise eine Kaution von bis zu 200.- in bar erhoben. Die „Kaution“ für den Aufenthalt in einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung bezeichnet eine finanzielle Sicherheitsleistung, die sich nach der jeweiligen Unterkunft richtet, und die der Urlauber vor dem Beherbergungsbeginn an den Vermieter zahlt. Auf die „Kaution“ kann der Vermieter zurückgreifen, wenn der Urlauber evtl. Schadensersatzpflichten bezüglich der Unterkunft nicht erfüllt, ansonsten wird die Kaution spätestens 14 Tage nach Abreise zurücküberwiesen

§15. Höhere Gewalt
Der Mietvertrag kann seitens des Vermieters infolge des Eintretens von höherer Gewalt, Streik oder sonstiger Umstände, die außerhalb des Einflusses vom Vermieter liegen, fristlos gekündigt werden, oder, falls vorhanden, ein gleichwertiges Objekt angeboten werden.

§16. Druckfehler
Für evtl. Druck- oder Bildfehler übernimmt der Vermieter keine Haftung.

§17. Ausschließlicher Gerichtsstand ist der Betriebsort
59964 Medebach Hochsauerland. Renate Wiese, Bretagnestr. 10, 59964 Medebach, E-Mail.: wiese.medebach@googlemail.com, die Amtssprache ist deutsch.

Bitte den Hinweis des jeweiligen Ferienobjektes z.B. Ferienhaus Sauerland, auf der Überweisung vermerken.

Kopie dieser Vermietbedingung ausgehändigt:

____________________________ ____,_____,_____________

Ort Datum

___________________________________           __________________________________

Mieter

                               Vermieter, Bevollmächtigter